Buckauer Porzellan

Porzellan aus Magdeburg

Ausstellung "Buckauer Porzellan" 2007

Magdeburg, eine Stadt mit Porzellantradition

   Markenzeichen der Buckauer Porzellanmanufaktur

Markenzeichen "Buckauer Porzellan"

Schon 1756 wurde in Magdeburg eine Fayce- und Steingut-Manufaktur eingerichtet und bis 1839 betrieben.

Im Jahre 1839 kauften der Druckereibesitzer Falkenberg und der Lithograph Rieß in Buckau ein Grundstück, um dort eine Porzellanmanufaktur zu errichten. Die Buckauer Porzellanmanufaktur produzierte bis 1926.

Die Porzellanklinik Magdeburg fühlt sich dieser Tradition verpflichtet und führte am 14. April 2007 einen "Tag der offenen Tür" mit dem Thema "Porzellan - Made in Magdeburg" durch. Hierfür stellte das Kunsthistorische Museum Magdeburg freundlicherweise Fotos und Informationen zur Geschichte der Buckauer Porzellanmanufaktur zur Verfügung.
Eine umfangreiche Sammlung von Leihgaben aus Privatbesitz machte die Ausstellung erst richtig interessant.

 

Buckauer Porzellanfabrik: Gelände der Porzellanmanufaktur

Gelände dder Buckauer Porzellanmanufaktur

 

"Prunkvase der Buckauer Porzellanmanufaktur1846/47"

Domseite                                                                                       Straßenseite

Vase, Domseite

Vase, Strassenansicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder: Dom und Breiter Weg von 1835 bis 1895 von der Stelle, wo heute die Hauptpost steht

Buckauer Porzellan

Tassen, Kännchen, Zuckerdose

 

weitere interessante Beiträge finden Sie hier:

Der Einfluss von Werken der Düsseldorfer Malerschule auf Magdeburger Porzellan