"Flick - Werk" - Ausstellung 12. 09. 2008 - 19. 09. 2008

"Flick - Werk"

Ausstellung vom 12. 09. 2008 bis zum 19. 09. 2008

Kanne, weissZu allen Zeiten wurde schönen Dingen aus Porzellan und Keramik große Wertschätzung entgegengebracht und Zerbrochenes repariert.

Vielfach aus der Not heraus wurde versucht, selbst die Gegenstände zu erhalten, die für den alltäglichen Gebrauch bestimmt waren. Es werden zum Beispiel 3 Teller gezeigt, die im 2. Weltkrieg bei einem Bombenangriff zerstört wurden und 1946 in der damaligen Porzellanwerkstatt Franke repariert wurden. Die Reparatur war notwendig, weil die Familie groß und das Porzellan knapp war.Kanne, klein

Aber auch kostbare Stücke wie Prunkvasen oder figürliches Porzellan wurden zu allen Zeiten repariert. So zeigt die Ausstellung Reparaturen aus mehreren Jahrhunderten. Es werden die verschiedenen Reparaturmethoden aufgezeigt. Die ausführenden Handwerker verwendeten hierzu die unterschiedlichsten Materialien. Die Methoden haben sich im Laufe der Zeit verändert, jedoch ist die Wertschätzung nach wie vor die Triebfeder unserer Arbeit.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei bedanken, die uns Stücke zur Verfügung gestellt haben und die Ausstellung dadurch abwechslungsreich und interessant gemacht haben. Die Eröffnung am Freitag wurde zu einem gemütlichen Zusammentreffen von Sammlern, Händlern und interessierten Kunden.

Buckauer Porzellan

Porzellan aus Magdeburg

Ausstellung "Buckauer Porzellan" 2007

Magdeburg, eine Stadt mit Porzellantradition

   Markenzeichen der Buckauer Porzellanmanufaktur

Markenzeichen "Buckauer Porzellan"

Schon 1756 wurde in Magdeburg eine Fayce- und Steingut-Manufaktur eingerichtet und bis 1839 betrieben.

Im Jahre 1839 kauften der Druckereibesitzer Falkenberg und der Lithograph Rieß in Buckau ein Grundstück, um dort eine Porzellanmanufaktur zu errichten. Die Buckauer Porzellanmanufaktur produzierte bis 1926.

Die Porzellanklinik Magdeburg fühlt sich dieser Tradition verpflichtet und führte am 14. April 2007 einen "Tag der offenen Tür" mit dem Thema "Porzellan - Made in Magdeburg" durch. Hierfür stellte das Kunsthistorische Museum Magdeburg freundlicherweise Fotos und Informationen zur Geschichte der Buckauer Porzellanmanufaktur zur Verfügung.
Eine umfangreiche Sammlung von Leihgaben aus Privatbesitz machte die Ausstellung erst richtig interessant.

 

Weiterlesen: Buckauer Porzellan